Greta Thunberg reist gerade mit einem Segelboot über den Atlantik. An Bord sorgen unter anderem Dünnschichtmodule für die Stromversorgung.

Das  Deck der Hochseeyacht«Malizia II» ist mit Dünnschichtmodulen ausgestattet, die  vom italienischen Hersteller Solbian stammen. Sie sind in Kunststoff laminiert und haben eine Gesamtleistung von  1,15 Kilowatt. Die Module sind in zwei verschiedenen Ausführungen verbaut. Die seitlich außerhalb der Reling aufgeklebten Paneele sind glatt, um die Strömungseigenschaften zu optimieren. Die Module in der Schiffsmitte haben eine rutschfeste Oberfläche.  Das spezielle  geometrische Design sorgt auch bei wechselnder Abschattung durch Mast und Segel für optimalen Stromertrag, der in einem 48-Volt-Lithium-Ionen-Akku fließt.

Am Heck erzeugen Hydrogeneratoren zusätzlichen Strom. Dabei handelt es sich um kleine Turbinen, die in den Fahrwasserstrom eingeschwenkt werden können. Beide Energiequellen versorgen die Schiffselektronik und weitere Verbraucher mit Strom.

Auf der Website der Zeitschrift «Stern» kann das Tagebuch der Atlantiküberquerung mitverfolgt werden.