Windmessungen

Windmessungen2019-06-14T10:09:07+01:00

Seit dem Jahr 2008 hat die Solargenossenschaft diverse Windmessungen in Liechtenstein durchgeführt. Ziel der Windmessungen war es, eine möglichst präzise und realistische Karte des Windenergiepotentials für das Fürstentum Liechtenstein zu erstellen. Die erste Windmessung im Neugüeter in Balzers dauerte von März 2008 bis März 2009. Nachfolgend die Sammlung aller Windmessprojekte der Solargenossenschaft.

2008 Windfeldanalyse Balzers

Im Auftrag der Solargenossenschaft hat die Firma Weatherpark die Eignung der beiden Standorte Balzers-Neugüeter und Triesen-Hälos mit einem Windgutachten untersucht, welches auf Computermodellen basiert.

2008 Windmessung Balzers-Neugüeter

Vom März 2008 bis April 2009 wurden im Neugüeter bei Balzers die Windverhältnisse mit einem 50m hohen Messmasten untersucht.

2009 Windmessung Triesen Hälos

Aufgrund der Resultate einer Windfeldanalyse untersuchte die Solargenossenschaft das Windaufkommen im Obera Hälos in Triesen vom April 2009 bis April 2010.

2010 Windmessung Balzers Alp Lida

Die Nordostschweizerischen Kraftwerke (NOK) hatten bereits in den Jahren 1989 – 1990 das Windaufkommen auf Alp Lida untersucht. Vom November 2009 bis April 2011 wurden die Windverhältnisse mit einem 25m hohen Masten auf 2 verschiedenen Höhen gemessen. Parallel dazu wurde im Mai 2010 mit einem LIDAR das Windprofil zwischen 40m und 200m über Grund untersucht.

2010 Windmessung Balzers Ans

Im Juni 2010 konnte eine erste LIDAR-Messkampagne auf Ans südöstlich von Balzers durchgeführt werden.

2011 Windmessung Balzers Fläscher Riet

Vom Mai 2010 bis Oktober 2011 führte die Solargenossenschaft Windmessungen im Fläscher Riet südlich von Balzers mit dem 50m-Messmasten durch. Im September 2011 lieferte ein LIDAR-Windinstrument zusätzliche Informationen über die Windverhältnisse im Fläscher Riet. Die Ergebnisse wurden im Rahmen des “Projekt LIDAR-Windmessung LKW” der Liechtensteinischen Kraftwerke in einem Übersichtsgutachten zusammengefasst.

2012 Windfeldanalyse Fläscherberg

Die Messergebnisse für Alp Lida auf dem Fläscherberg zeigten zwar hohe durchschnittliche Windgeschwindigkeiten an, welche jedoch teilweise für den Betrieb von Windanlagen zu böig sind. Deshalb wurde die Windströmung im Bereich Fläscherberg mit einem sehr fein aufgelösten Computermodell am NTB simuliert und beschrieben, um Gebiete mit hoher Windgeschwindigkeit und geringer Böigkeit zu finden. Dies erfolgte im Auftrag der Firma Sunergy GmbH in Buchs SG mit Unterstützung des KTI, der Bürgergenossenschaft Balzers, dem Naturstrom-Fonds von Rii-Seez Power, dem Förderverein des Instituts für Energiesysteme am NTB (FV-IES) und der Solargenossenschaft Liechtenstein.

2012 Windmessungen Liechtensteinische Kraftwerke

Ohne Beteiligung der Solargenossenschaft Liechtenstein und im Auftrag der Liechtensteinischen Kraftwerke LKW wurden im Herbst 2011 verschiedene Messungen rund um Balzers mit einem LIDAR-Messsystem durchgeführt. Die Ergebnisse sind zusammen mit einer Übersicht zu den Resultaten der Windmessungen der vergangenen Jahre hier zu finden.

2013 Windmessung Ruggell/Schellenberg

Von März 2012 bis Juni 2013 wurden die Windverhältnisse im Ruggeller Riet an der Gemeindegrenze zwischen Ruggell und Schellenberg mit einem 50m hohen Messmasten durch die Solargenossenschaft Liechtenstein untersucht. Die Messung wurde durch die Gemeinden Ruggell und Schellenberg, und durch die Regierung Liechtensteins finanziert. Ende August 2013 ist der definitive Schlussbericht über die gesamte Windmessung erschienen.